Laborsicherung


Das Laborsicherheitssystem prüft die Dichtheit der Gasleitung zwischen der zentralen Absperrarmatur (Sicherheitsmagnetventil) und den Gasentnahmestellen. Die Anzahl der Füllversuche, sowie die Programmzeiten können durch den Anwender anlagenspezifisch angepasst werden.

 

Anwendung in Laboreinrichtungen, Schulen und verfahrenstechnischen Anlagen.

Die Dichtheitsprüfung erfolgt vor dem Öffnen einer zentralen Gas-Absperrarmatur, die mehrere Gasverbrauchseinrichtungen frei gibt.

Das unkontrollierte Ausströmen von Gas an den unterschiedlichen Entnahmestellen wird verhindert.

Anwendungsbeispiel: